Warum sollte man einen Yogakurs besuchen?

Yoga ist ein alter indischer Sport, der im Laufe der Jahrhunderte auch eine philosophische und eine Ernährungskomponente erhalten hat. Beim Yoga geht es nicht mehr um in erster Linie hohen Kalorienverbrauch, stilvolles Schwitzen im Aerobic-Center oder um das Aufbauen von Muskelbergen im Fitnessstudio. Yoga steht für seelische Harmonie, persönliche Selbstfindung und einen gesunden Lebensstil. Bei Letzterem geht es sowohl um Ernährung als auch um die sportlichen Erfolge durch Yoga. Wie das alles zusammenfindet und warum man in jedem Fall einen Yogakurs besuchen sollte, soll im Folgenden geklärt werden.

Entspannung und Harmonie durch Yoga

Vorgestelltes Bild Warum sollte man einen Yogakurs besuchen Entspannung und Harmonie durch Yoga - Warum sollte man einen Yogakurs besuchen?

Durch Übung zur Entspannung ist das große Ziel beim Yoga. Die über 2.500 Jahre alte Philosophie lehrt, dass man in erster Linie zu sich selbst und innerer Harmonie finden sollte. Damit ähnelt sie stark der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und Ayurveda.

Es ergibt Sinn, sich ein bisschen in die philosophische Basis von Yoga einzulesen. Hier erfährt man viel über das Wesen des Menschen und seine seelische Verbindung zum Körper. So kann etwa die Seele entlastet werden, indem man als Yogi regelmäßig trainiert und eine lange, flexible Muskulatur aufbaut. Daneben lohnen sich eine gesunde Ernährung und regelmäßige Meditation, um den Effekt des Yogas noch zu verstärken.

Was sich durch regelmäßiges Yoga ändern wird

Vorgestelltes Bild Warum sollte man einen Yogakurs besuchen Was sich durch regelmasiges Yoga andern wird - Warum sollte man einen Yogakurs besuchen?

Wer regelmäßig Yoga ausübt, wird sein kardiovaskuläres System maßgeblich stärken, mehr Entspannung im Alltag finden und Techniken entwickeln, um den Stress des Alltags von sich abperlen zu lassen. Schon drei Stunden pro Woche reichen aus, um den Körper zu stärken und eine gesunde, lange Muskulatur aufzubauen.

Man braucht dabei keine Angst zu haben, zu breit oder extrem muskulös zu werden, denn Yogis haben eine sehr feine Muskulatur, fettfrei und stark, aber auch ausdauernd und natürlich. Dazu lernt man viele neue Menschen beim Besuch eines Yogakurses kennen, die noch mehr über fernöstliche Heilverfahren und Ernährung erzählen können. So lässt sich das gewonnene Wissen vertiefen und vielleicht sogar die eine oder andere Freundschaft schließen!