Regelmäßig Yoga machen

Yoga wird in Kursen und Workshops angeboten, die es zu entdecken lohnt. Aber auch Yoga zu Hause machen ist ein großartiges Hobby, das viel Entspannung und Zufriedenheit bringen kann. Genau deshalb sollte man den Sport auch regelmäßig ausführen, denn erst ab einem Trainingsvolumen von mindestens drei Stunden pro Woche stellen sich auch Erfolge ein. Wie das am besten gelingt und man regelmäßig Yoga im Alltag machen kann, soll im Folgenden geklärt werden.

Regelmäßig Kurse besuchen

Vorgestelltes Bild Regelmasig Yoga machen Regelmasig Kurse besuchen - Regelmäßig Yoga machen

Wenn Sie in einer Stadt in Deutschland leben, werden Sie mit Sicherheit auch einen Yogakurs in der Nähe besuchen können. Auch viele Dörfer haben schon ihre persönlichen Yogalehrer, die exzellente Kurse anbieten. Als Anfänger sollten Sie in jedem Fall erst einmal Präsenzkurse besuchen, denn hier werden Ihnen die Lehrer genaue Anweisungen geben und Sie dort korrigieren, wo Sie noch unerfahren sind.

Sofern der Besuch eines Yogakurses doch mit weiten Fahrten und Strapazen für Sie verbunden ist, versuchen Sie, den Kurs wenigstens einmal pro Woche zu besuchen. Beispielsweise freitags nach der Arbeit kann es nicht schaden, das Wochenende mit einem Yoga-Präsenzkurs einzuläuten, auch wenn man dafür etwas länger mit Auto oder ÖPNV fahren muss.

Yoga zu Hause machen

Vorgestelltes Bild Regelmasig Yoga machen Yoga zu Hause machen - Regelmäßig Yoga machen

Es gibt wenig Schöneres, als sich eine eigene Meditations-Ecke einzurichten und hier auch Yoga zu machen. Meditation, Yoga und Entspannung gehen Hand in Hand, daher wird es Ihnen hier auch sicher leichter fallen, die eine oder andere Yogaübung einzubauen. Sobald Sie etwas Erfahrung in Präsenzkursen gesammelt haben, können Sie hier nach Lust und Laune Yoga machen, meditieren oder einen kurzen Mittagsschlaf einlegen.

Workshops und Veranstaltungen im Bereich Yoga

Vorgestelltes Bild Regelmasig Yoga machen Workshops und Veranstaltungen im Bereich Yoga - Regelmäßig Yoga machen

Yoga wird in vielen Workshops und weiteren Veranstaltungen behandelt. Hier gibt es neue Erkenntnisse, neue Spielarten von Yoga wie etwa das kuriose Katzenyoga und natürlich Messen, Vorführungen und gemeinsame Gruppensessions. Hier kann man in die spirituelle Tiefe gehen und Yoga ganz neu kennenlernen, aber auch neue Kontakte knüpfen und sich ganz seinem Hobby hingeben. Termine für solche Events finden Sie auf Plattformen wie happinez oder YogaWorld und es lohnt sich, sie ab und an zu besuchen!